Dindon rôti pour déjeuner de chasse (Truthahn als Jagdfrühstück)

Geflügel

Andere Rezepte dieser Kategorie wählen

Rezept von Peter K.

Weitere Rezeptbilder

  •  
  • Zusatzbild

Zutatenliste

Zutaten für Portionen



2,50kgTruthahn (bzw. Hühner)
150gFaschiertes (Rind und Schwein)
150gBlutwurst, grob gewürfelt
1Stk.Semmel (bzw. Weißbrot), eingeweicht und ausgedrückt
80ghalb gegarte Kastanien, geschält und grob gehackt
50gWalnüsse, ausgelöst und grob gehackt
1Stk.kleine Zwiebel, klein gehackt
4ZehenKnoblauch, klein gehackt
1ELschwarzer Pfeffer aus der Mühle
1ELprovenzalische Kräuter*
-Salz
-Butter oder Olivenöl

Zubereitung

Alle Zutaten werden für die Füllung gemischt, leicht gesalzen und zu einer lockeren Masse geknetet.

Den Truthahn säubern, salzen und würzen und mit der Fülle füllen**. Der Bauch wird nun zugenäht oder die Beine des Vogels zusammengebunden und verschnürt.

In einem geeigneten, gebutterten Gefäß wird er nun in den mittel-heißen Backofen geschoben und unter häufigem Begießen gegart. Die Haut soll schön braun und knusprig sein.

Der Truthahn wird in Portionen geschnitten und mit Erbsen-Reis oder gebratenen Kartoffeln serviert.

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    France
  • Portionen
    4
  • Zubereitungszeit
    k. A.
  • Geändert
    04. Februar 2015
  • Gelesen
    5715

Notizen

*Provenzalische Kräuter: Thymian, Rosmarin, Majoran, Basilikum, Fenchel, Salbei usw.

**Sollte von der Fülle etwas übrig bleiben, so lässt sich diese in kleine Laibchen formen und in etwas Öl braten.

Mulligatawny (Englisch-indische Suppe)
Probieren Sie auch:
Mulligatawny (Englisch-indische Suppe)

Rezeptsuche

Joomla templates by Joomlashine